Sonntag, 22. Juli 2012

Lemoncurd Törtchen mit Baiserhaube

Sooo, bitte wundert euch nicht, es wird schon wieder zitronig! Unsere Nachbarn sind vor ein paar Tagen in den Sommerurlaub geflogen und haben mir unter anderem die übrigen Zitronen überlassen (6 Stück!). Daher habe ich heute ein ganz wunderbares Rezept ausprobiert, welches ich bei Dagis Home is where the Törtchen is gesehen habe. Ganz tolle Lemoncurd Tartes! Die wollte ich eh mal ausprobieren und das passte nun prima!
Mein erster Versuch, eine Tarte zu backen ist ja gründlich in die Hose gegangen. Eigentlich war es eigene Doofheit ein Missgeschick, mir ist die Tarte beim "Aus-Der-Form-Holen" in mehrere Einzelteile gebrochen und daher hab ich es dann erstmal gelassen mit den Taftes. Auch heute wieder hatte ich Pech, mir ist eine meiner gestern bei Ikea gekauften Porzellan-Tarte-Förmchen auf den Boden geknallt. :-( Irgendwie steht das "Tarte-Backen" unter einem schlechten Stern in meiner Küche. Naja, vielleicht schaff ichs beim nächsten Mal ohne Zwischenfälle..;-)
Ich fand die Törtchen grade heute super, bei dem Wetter erfrischt der Lemoncurd prima. :-)
Rezept für 10-12 Mini-Törtchen:
Teig:
  • 250g Mehl (zusätzlich Mehl zum Verarbeiten)
  • 200g kalte Butter (zusätzlich für die Förmchen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Zutaten verkneten, Teig auf bemehlter Fläche ausrollen, in die gefetteten Förmchen setzen, dabei einen Rand formen, 1 Stunde kühl lagern. Ofen auf 250 Grad vorheizen, Teig mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte daraufgeben, im Ofen bei ca. 15-25 Minuten backen.
Lemoncurd:

  • 4 Bio-Zitronen
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 150g Creme Double
  • 150g Zucker
  • 1 EL Stärke
Von 1 Zitrone die Schale abreiben, alle Zitronen auspressen. Saft, Schale, Eier, Eigelbe, Creme Double, und Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren, Stärke mit etwas Wasser verrühren, dazugeben und dann über dem Wasserbad unter regelmäßigem Rühren weiter erhitzen, bis die Creme eine dicke, puddingartige Konsistenz hat.Backpapier und Hülsenfrüchte vom Teig nehmen, Creme einfüllen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen lassen, abkühlen lassen.
Baiser-Häubchen:
  • 2 Eiweiß
  • 80 gr Zucker
2 Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen. Masse auf den Törtchen verteilen (sehr schön wird es, wenn man mit einem Spritzbeutel und einer Lochtülle kleine Tupfer aufspritzt) und bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen.Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

3 Comments:

Carol hat gesagt…

Die sehen ja lecker aus, danke für das Rezept !
Yummy !

Ich habe übrings den Stempel bestellt, vielen Dank nochmal für den Tipp !!!

GLG aus Berlin von

Carol

Sandra hat gesagt…

Hallöchen Carol,
vielen Dank! :-)
Ach, absolut gern geschehen, ganz viel Spaß mit dem Stempel. Ich benutze den ständig..:)
Liebe Grüße, Sandra

Die Böse Hexe des Westens hat gesagt…

Guck mal an, was auch immer Du geändert hast, jetzt kann ich Deine Beiträge klicken UND sehe sie auch ;)
Ich hab Dir den Liebster Blog Award verliehen als Ansporn und Belohnung für all die Kalorienbömbchen ;) *klick*
http://seeingwolves.blogspot.de/2012/07/liebster-blog-award.html

Free Blog Template by June Lily